,    
Impressum
Kontakt

Der Arzt Dr. med. Hasmukh Bhate
 
 
   
Dr. med. Hasmukh
Bhate
Chefarzt ( 1978 - 2007 ) a. D.
Krankenhaus Simmerath/Eifel
Facharzt für Anästhesie, Intensivmedizin,
Hömöopathie und Schmerztherapie

Vorträge/Allgemein (lecture)

   
   
   
22.02.1978 in Krankenhaus Simmerath Thema: "Notfall" Versorgung aus der sicht der Anästhesisten

28.10.1989 in Klinikum Aachen Thema: Möglichkeiten der Identifikation des Periduralraumes -herkömmliche und "exotische" Methoden

01.03.1985 Weltgebetstag in Lammersdorf Pfarrheim Thema : Stellung der Frau in Indien

03.06.1993 in Monschau bei Lionsclub Thema : Indien, Der Indische Traum oder das Indische Trauma

13.04.1994 in Krankenhaus in Simmerath Thema: Reise nach Nordindien im Jahre 1992 und 1994 Dia und Video Vorführung

13.12.1995 In Genk/ Belgien Thema: Do we really require an alternative method for the identification of the epiduralapace

15.01.1997 in Krankenhaus Simmerath Thema: "Schmerz" Stiefkind der Medizin oder Aufforderung zu Zusammenarbeit

17.04.1999 Rettungsdienst DRK Strauch Thema: Schmerztherapie in Rettungsdienst

11.08.1999 Biochemischer Vereinigung Thema: Akupunktur eine Heilmethode " Glaube oderWissenschaft" Roetgen

05.10.2000 in Aleppo/Syrien Thema: 20 Years Experience Identification of Epidural Space by Infusionmethod

19.12.2001 in Hinduja Hospital Mumbai/ Indien Thema: Identification of Epidural Space by running Infusionmethod

27.01.2001 in Barsi/ Indien Thema: 20 Years Experience Identification of Epidural Space by Infusionmethod

07.08.2012 in Simmerath, "Hotel zur Post" Thema: Hiduismus

27.08.2012 in Eupen/Fringshaus (B) Rotary Club, Thema: Hinduismus

19.04.2013 in Carat-Hotel Monschau, Lions Club, Thema: Hinduismus.



Vortrag zum Thema Hinduismus
am 07.08.2012 Hotel zur Post, Simmerath

Vortrag zum Thema Hinduismus
am 19.04.2013 Carat Hotel, Monschau

Unser Lionsfreund Hasmukh stellte in seiner gewohnt lebendigen Art die Grundlagen des Hinduismus dar. Musikalisch unterstützt wurde er durch seine Partnerin Marie-Luise Kallmuth, Heilpraktikerin in Nideggen, mit Liebe zu Indien und der Ayurveda-Medizin, welche in einfühlsamer Art spirituelle hinduistische Weisen als Umramung des Vortrages erklingen ließ, am Schluß unter Einbeziehung der Corona.

Ca 15% der Gläubigen weltweit bekennen sich zum Hinduismus. Hasmukh schilderte kenntnisreich und persönlich tief vom Glauben insperiert die Götterwelt im Hinduismus, die praktischen gesellschaftlichen Auswirkungen der Religion (Kastenwesen) und vor allem auch die Fragen der Wiedergeburt. Eine lebhafte Diskussion beschloss den Vortrag.